Entwicklungen

Gründung eines gemeinschaftlich nützlichen Vereins für Deutsche

 „DerRETTUNGSRING“ Verein für gemeinnützige Zwecke! 

Gründer: Herr Klaus Bauer, wohnt in Weinheim.
Ausbildungen: Industrie-Kaufmann, langjährige Berufspraxis.
Mitgründerin: Frau Dr. Nataliia SHVETS
war seit 1985 Fachärztin für Kinderheilkunde und Neonatologie in staatlichen und privaten medizinischen Kliniken bis 2017.
Fachliche Kompetenzen: Diplom „akademische Ausbildung in der Pädiatrie“, durch das Medizinische Institut Vladiwostok. Bestätigung der obersten Qualifikationskategorie im Fachbereich der Neonatologie bei der staatlichen Gebietsverwaltung Kiev.
Sprachen: Russisch, Ukrainisch, Englisch, Deutsch.

Gründungspotentiale   eine kleine Aufzählung von Fakten:

….in DEUTSCHLAND  nimmt die Zahl älter werdender Menschen stark zu.

….die Rente reicht für viele nicht mehr aus.

….immer mehr deutsche Familien leben zwangsläufig an der Armutsgrenze.

Die Fortschritte in der Evolution, sowie schnelles Computer-Zeitalter, (PC, Mobilität durch Smartphones, Veränderungen der Kommunikation) schreiten so schnell voran. Der Umgang und das Erlernen dieser Techniken sind eine große Herausforderung.

  • Ältere Menschen kommen alleine nicht mehr damit zurecht!
  • Hilfe bei drohender Altersarmut
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Zwischenmenschliche Beziehungen organisieren und pflegen

Gerne senden wir Ihnen Infos zu!                                                                                          

„DerRETTUNGSRING“ Verein für gemeinnützige Zwecke! 

Mitglied werden !

„der Rettungsring“  als Verein in Gründung /Stiftung.

Wo ist Hilfe nötig?
Zusammenführung und Hilfestellung bei älteren Menschen ab 60!

Gerade in Deutschland, ab einem Alter von 60 Jahren aufwärts, fühlen sich Menschen zunehmend mehr alleine gelassen; Sie benötigen Hilfe bei der Bewältigung des täglichen Lebens.

Wie können wir helfen?
>  Wohngemeinschaften beschaffen, für die ältere Generation ab 60 aufwärts.                              >  Häuser anmieten oder kaufen und bezahlbaren Wohnraum schaffen.                                                  >  Erschaffung einer SMARTPHONE – APP, als Kommunikations-Plattform!                                    >  Wer sucht was? Wer hat was? Wer braucht Hilfe!
>  Kennenlern-Aktionen organisieren, um geeignete Haus- und Wohn-Objekte zu finden.
>  Organisation für Unterhaltungsveranstaltungen
>  Anleitungen zu gesunden Lebensgewohnheiten. „Fit bleiben im Alter“  …………………………und vieles mehr…………………….

Aktionen:
Gestaltung von Seminaren für gesunde Ernährungsmöglichkeiten
Selbstmedikation zur Anwendung von Naturheilmitteln
Leitung von Dr. Nataliia Shvets
e-Mail: Nataliia@freshwell.de

Mitglieder und Partnerschaften:
1. Firmen aus der Region und anderen Ländern sind erwünscht.
2. Verbände, sowie Manager und Geschäftsführer aus der Industrie.                   3. TREUHANDSTIFTUNG in Gründung.   Interessenten bitte Procedere anfordern.

Partner werden!        Wer hat Interesse?

  • Wir benötigen noch ehrenamtliche, aktive und passive Mitglieder.
  • Wer hat Interesse?
  • Fragen zur Mitgliedschaft, beantworten wir gerne!
  • Wir sind offen für Sponsoren, Gesellschafter und weitere Partner.
  • Werden Sie Mitglied und unterstützen unsere positiven Vorhaben!
  • Wer hat Interesse?      Fragen Sie einfach an! 
  • e-Mail:       derRettungsring@derRettungsring.de;    
  • Phone: +49-6201-4990270;

Wir suchen:

  • Frührentner und Freiwillige, die bürokratisch orientiert sind und PC-Schreibarbeiten machen können
  • Organisationsaufbau und leichte Bürodienste, aktiv und passiv erledigen
  • Haushaltshilfen und Hausmeister sind willkommen.

Wer will Mitglied werden?

  1. Das erste Jahr ist Gratis.
  2. Nachfolgende Jahre, Spende nach eigenem Ermessen.
  3. Angesammeltes Kapital wird in der Genossenschaft e.V. angespart und treuhänderisch, sowie gemeinnützig verwendet, für den Kauf von 2-4 Familienhäuser oder größeren Immobilien.
  4. Jedes Mitglied erwirbt Anteile, die auch vererbbar sind.

Satzungen:    „derRETTUNGSRING“ Verein in Gründung
1. Hilfe für Menschen, die an der Armutsgrenze leben.
2. Hilfe für Menschen, die durch Arbeitsstellenverlust, Krankheit, oder aus anderen Gründen nicht mehr selbst ihren Unterhalt finanzieren können
3. Umfangreiche Hilfestellungen:
a) Hilfe durch Botengänge für ältere Menschen
b) Hilfe zur Erledigung der Finanzen, Behördengänge, Wohnungsverwaltung, allgemeiner Schreibkram, etc.
c) Menschen, die keine Arbeit mehr haben, finden bei uns neue Möglichkeiten: PC-Schulungen, Fremdsprachen lernen, Botengänge organisieren, etc.
d) Hilfe bei der Gründung von Wohngemeinschaften und suche nach adäquaten Immobilien. (Junge sowie ältere Menschen sollen hier in einer gesunden Mischwahl zusammen leben können).

Wir freuen uns über jede Anfrage und Anteilnahme!

Mit herzlichsten Grüßen

Das Team vom Rettungsring 

D-69469 WEINHEIM;
Phone: +49-6201-4990270; Fax: 499027-1;
e-Mail: derRettungsring@derRettungsring.de;                                                            Internet:  www.derRettungsring.de

…die nächsten Seiten kommen bald dazu!